Experten im Gespräch

HIER FINDEN SIE INTERVIEWS VON EXPERTEN UND SPEZIALISTEN RUND UM AKTUELLE THEMEN AUS DEM SUBSTITUTIONSBEREICH.


„Suchtmedizin bei Jugendlichen – Integrierte Versorgungskonzepte zur Prävention und Frühintervention“

Dr. med. Maurice Cabanis, leitender Oberarzt der Klinik für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten, Klinikum Stuttgart, spricht in diesem Interview unter anderem über neue Versorgungskonzepte für Jugendliche und junge Erwachsene mit Abhängigkeitserkrankungen.


„Forensische Psychiatrie trifft Suchtmedizin – integrative Ansätze in der Substitutionstherapie“

Dr. med. Jochen Brack, leitender Arzt der Ambulanz Süderelberaum, Facharzt für Psychiatrie, forensische Psychiatrie und Suchtmedizin in Hamburg, befasst sich unter anderem mit integrativen Versorgungskonzepten an der Schnittstelle von Suchtmedizin und forensischer Psychiatrie.


„Psychiatrie trifft Allgemeinmedizin – Substitutionstherapie als interdisziplinäre Aufgabe“

Dr. med. John Koc, niedergelassener Facharzt für Psychiatrie in Bremen, erklärt unter anderem, wie eine optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Psychiatrie und Allgemeinmedizin in der Substitutionstherapie aussehen könnte.


„Substitution & Corona – Umgang in der Arztpraxis“

Dr. med. Stefanie Schmitz, niedergelassene Fachärztin für Allgemeinmedizin und Suchtmedizinerin beantwortet Fragen über Ihre Erfahrungen aus der Substitutionspraxis in Corona-Zeiten.


„Die Apotheke als Akteur in der Versorgung opioidabhängiger Substitutionspatient*innen - in Coronazeiten und danach“

Dr. Guido Kruse, stellvertretender Vorsitzender des hessischen Apothekerverbandes, Beirat des Bundesverbands der Versorgungsapotheker e.V. (BVVA) und Besitzer dreier Apotheken im Rhein-Main-Gebiet spricht über die Rolle der Apotheke als Teil der sicheren Versorgung in unsicheren Zeiten.


MAT-DE-2100062_V1_01/2021

Letzte Aktualisierung: 22.02.2021