CORONA-VIRUS & SUBSTITUTION

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen steigt in Deutschland weiter an. Derzeit wird daher versucht, Infektionsketten zu unterbrechen und Verdachtsfälle schnell zu erkennen und zu isolieren, um so die weitere Verbreitung des Virus‘ einzudämmen. Bei Hoch-Risikogruppen, zu denen auch Suchtpatienten gehören, ist es von immenser Bedeutung, sie über Maßnahmen und Hygiene-Regeln zu informieren und das Risiko einer Corona-Infektion zu verringern.

Substitution-Praxen stehen vor der Herausforderung, die Behandlung unter maximalen Sicherheitsregeln und erschwerten Bedingungen sicherzustellen.

Hierzu bieten wir Ihnen unterstützende Materialien für Sie und Ihre Patienten an.

Abbildung des Patientenflyers "Substitution und Corona-Virus"

PATIENTENFLYER

Dieser Flyer für Ihre Patienten informiert über Maßnahmen und Hygiene-Regeln, um das Risiko einer Corona-Infektion zu verringern.

Sie können den Flyer hier herunterladen und für Ihre Patienten ausdrucken:


Abbildung des Substitutionsausweises

SUBSTITUTIONSAUSWEIS

Unser Substitutionsausweis dient Ihren Patienten als Bescheinigung in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen.

Hier können Sie die Ausweise für Ihre Patienten bei uns anfordern:


Abbildung des Handreichungsbriefs

TIPPS FÜR DIE SUBSTITUTIONS-PRAXIS IN DER CORONA-PANDEMIE

Das Verbreitungsrisiko des Corona-Virus unter dem Praxisteam und den Patienten ist besonders unter dem Aspekt der täglichen Vergabe des Substituts unter Sicht erhöht.

Wie können Sie mit der zusätzlichen Herausforderung umgehen?.


Abbildung des Statements von Fabrizio Guidi

RUNDBRIEF AN UNSERE KUNDEN

Sanofi reagiert schnell auf die sich entwickelnde Herausforderung von COVID-19. Das Statement von Fabrizio Guidi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sanofi-Aventis  Deutschland GmbH, beschreibt einige Ansätze zum Umgang mit der Krise.

Letzte Aktualisierung: 14.09.2020